Über mich


Als Journalistin und Autorin (lic phil I) schreibe ich Reportagen - aber auch Kurzgeschichten für herausragende Magazine und Bücher im deutschsprachigen Raum - vorwiegend NZZ Folio und Geo. Schwerpunkt sind gesellschaftspolitische Themen weltweit von der Antarktis bis ans Schwarze Meer.

Als Dozentin lehre ich an der Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern die Kunst des Interviews.

Als Kolumnistin gewähren mir alle zwei Monate interessante Menschen Einblicke in ihre Wohn-Welt für die NZZ-Folio-Rubrik „wer wohnt da?“ .

Als Ideenschmiedin entwickle und denke ich Buch- und Medienprojekte an - besonders gerne im Team.

Als Moderatorin führe und leite ich Gespräche und Lesungen über das Leben in all seinen Facetten sei es im Kaufleuten Zürich oder an den Berner Literaturtagen.

Kaufleuten, Zürich mit Constantin Seibt


Studium der Kunst- und Architekturgeschichte, sowie Europarecht in Bern und Zürich. 
Lic phil I.

Studien in Paris, London und Cork
Kulturmanagement in Basel
Sothebys Zürich / Prints und Chinese Arts
Redaktorin, freie Autorin bei "Das Magazin", "Geo", "Kunstforum" etc...

2005 bis 2019 Redaktorin beim Monatsmagazin Folio der Neuen Zürcher Zeitung.

Als langjährige NZZ Folio Redaktorin verantwortlich - Editorials - für unzählige Hefte zu Themen wie: Rohstoffe, Muslime in der Schweiz, Schmerz, Auf der Flucht etc. In dieser Zeit entstanden zudem Langzeitreportagen im In- und Ausland: RS, 13-Jährig, Zweisamkeit, Bombay,
LX14 ein Flug von Zürich nach New York, Kindheit in der Schweiz...

Seit 2019 freie Publizistin.

Mein Daheim ist in Zug, wo ich mit meiner Familie lebe: Mann, Kinder, rumänischer Kater und bulgarische Hündin. Mein Büro und Ort der Ruhe liegt in den Innerschweizer Bergen.